Ich hatte ja schon gratuliert und auf einige Zeitungsmeldungen der vergangenen Tage hingewiesen, aber da wusste ich nicht, in welche superlativischen und biblischen Höhen sich die Kommentatoren noch erschwingen würden:

Wow. Und ich kann sagen: Ich habe auch schon mal was auf Wikipedia geschrieben! Ich weiß zwar nicht mehr wann oder was, aber ich war dabei! Was ich aber eigentlich noch zeigen wollte: Eine, wie ich finde, ganz nette Darstellung mittels Google-Insights, die den Verlauf der Suchanfragen nach Wörterbuch (blau), Lexikon (rot) und Wikipedia (gelb) zeigt (Klick auf Bild führt zu Google Insights):

Google Insights: Wikipedia vs. Lexikon vs. Wörterbuch

Seit Anfang 2005 hat Wikipedia Lexikon überholt, seit Mitte 2005 auch Wörterbuch, und Ende 2005 gibt es ungefähr so viele Google-Anfragen nach Wikipedia wie nach Wörterbuch und Lexikon zusammen. Man kann wohl sagen, dass 2005 das Jahr war, in dem Wikipedia richtig durchgestartet ist. Seit 2007 stagnieren die Anfragen dann und gehen in letzter Zeit sogar wieder etwas zurück. Schön finde ich auch den Verlauf der Wikipedia-Linie übers Jahr verteilt: jeweils eine Delle etwa im April (Osterferien?), Juli/August (Sommerferien, Semesterferien?) und Ende des Jahres (Weihnachtsferien?). Man kann sagen, Wikipedia ist der Schule und Universität etwas schuldig …

Zum Abschluss will ich noch auf ein paar Wikipedia-Artikel verweisen — nicht, weil sie inhaltlich irgendwie besonders wären, sondern weil sie so schöne Lemmata bzw. Artikeltitel haben: