Da ist man mal kurz nicht da und schon überschlagen sich die Ereignisse. Wie mittlerweile schon an anderen Orten berichtet (z.B. spiegel.de), hat das OED wieder eine Portion neuer Wörter in seiner Online-Version aufgenommen, darunter auch eine Anzahl Akronyme wie LOL, OMG, FYI oder IMHO, die heutzutage vor allem im Internet verwendet werden — das OED zeigt aber, dass manche dieser Akronyme die Urgroßeltern des WWW sein könnten.

Eine semiotische Premiere und damit ein besonderer Meilenstein ist aber, dass (laut DSNA) zum ersten Mal in der langen Geschichte des OED ein Symbol, das für die Bedeutung eines Wortes steht, aufgenommen wurde, nämlich das Herz-Symbol ♥ für to heart bzw. to love, das über T-Shirts und Autoaufkleber Verbreitung gefunden hat.

Ich will jetzt bestimmt nicht miesepetrig gegen die allgemeine Freude über diesen Neueintrag anreden, aber ein Hinweis sei doch erlaubt: Die Wikipedia war mal wieder schneller. Viel schneller, das muss man ihr einfach zugestehen. In der englischen Version seit dem 31. Juli 2005, in der deutschen seit dem 28. August desselben Jahres besteht dort ein Weiterleitungsartikel für das Herzsymbol: . Auf die sprachliche Verwendung wie in I ♥ Disco Music wird dort (Stand 27.03.11), das ist wiederum ein Punkt für das OED, nicht eingegangen.

Nachtrag: In der Sprachkolumne Johnson von The Economist lese ich nun, dass das Herz-Symbol gar nicht aufgenommen wurde, sondern dass es auch in der neu aufgenommenen Bedeutung im OED durch das Wort heart ausgedrückt wird, wie in den Beispielsätzen (beide via Johnson)

[1983    Associated Press (Nexis) 16 Nov.,   From Berlin to the Urals, teen-agers wear T-shirts reading, ‘Elvis’, ‘Always Stoned’, and ‘I (heart) New York’.] oder

2010    Observer 18 July 13/4,   I hearted Take That‥with a teary passion that was deemed unbecoming in a Jesus and Mary Chain fan.

Womöglich also doch keine Premiere im OED und weiterhin Vorherrschaft über die Symbole in der Wikipedia. Da ich, wie irgendwann schon einmal erwähnt, das OED online für schlappe soundsovielhundert Euro nicht abonniert habe, kann ich die Meldung, so sehr es mich in den Fingern juckt, (noch) nicht letztgültig überprüfen.

Nachtrag, 23.04.2011: Äh … ja. Lange genug hat’s gedauert, aber an dieser Stelle dann doch noch die Bestätigung, dass es tatsächlich kein Herz-Symbol im OED gibt. Der Eintrag lautet nur heart, v. und hat bei der entsprechenden Lesart eine zusätzliche Information: „Originally with reference to logos using the symbol of a heart to denote the verb ‘love’“. In den Belegen wird das Wort ausgeschrieben. Schade eigentlich. Muss man schon sagen, dass man die oben verlinkte Ankündigung auch missverstehen konnte. Aber abwarten — im Juni gibt’s die nächsten neuen Wörter, vielleicht ist dann wieder was Schönes dabei.