Es gibt ein neues, achtes Blogspektrogramm mit einer Rundschau der Beiträge vom November, die Gastgeberin ist diesmal suz von */ˈdɪːkæf/ — coffee & linguistics:

Diesmal mit dabei: unterschiedliche Schriftsysteme, die ineinander übergehen, ein sprachlicher Zweifelsfall und seine womöglich nicht nächst- oder nähestliegende Antwort, neuerfundene Wörter, auf die die deutsche Sprache noch gewartet hat, und eine nette Aufstellung von Schildern, die auf den stets „unfertigen“ Charakter der Sprache hinweisen (z.B. weil gerade neue Wörter erfunden werden (müssen) …). Es wird die ausdrückliche Einladung ausgesprochen, sich ausgehend von der obenstehenden Grafik zu den sehr lesenswerten Beiträge weiterzuhangeln. Von mir ist der Beitrag über erfolgreiche, aber fehlerhafte Wikipedia-Zitate dabei. Der hat, zugegebenermaßen, eigentlich ziemlich wenig Eigenanteil, ist aber trotzdem nett durchzuklicken. Das mit dem Eigenanteil wird wieder besser, da sei Besserung gelobt.

Außerdem sei auch an dieser Stelle noch einmal auf die Wahl zum Anglizismus des Jahres 2011 hingewiesen, die ebenfalls im November mit der Kandidatensuche begonnen hat. Weitere Nominierungen sind noch bis Ende des Jahres möglich:

Anglizismus des Jahres 2011

Frühere Blogspektrogramme: