Einige Nachrichtenanbieter (z.B. rhein-main-presse.de) „berichten“ heute über Online-Übersetzungsdienste:

Es geht auch ohne Wörterbuch: Dienste wie Google Translate und der Microsoft Translator übersetzen einzelne Ausdrücke und sogar ganze Passagen. Das reicht zumindest, um den Sinn eines Textes zu erfassen.

Der Google-Dienst übersetzt den ersten Teil mit „It goes without dictionary„. Der Microsoft-Übersetzer sagt: „it is also without dictionary„. Tja. Jaaa, im Wesentlichen reicht die Übersetzung, um den Inhalt ganz grob mitzubekommen, ich habe solche Dienste auch schon erfolgreich (auf jeden Fall gefühlt erfolgreich) benutzt. Aber „It goes without dictionary“ … das ist dann schon eine Blüte.