Aus der Wikipedia, Artikel Friseur:

Der Montag ist traditionell Ruhetag der Friseure und nach wie vor verbreitet.

Was also ist der Unterschied zwischen Garfield und einem Friseur? — Der Friseur freut sich darüber, dass der Montag nach wie vor verbreitet ist. Kleiner Aprilscherz.

Heute treffen Ostermontag und der traditionelle Ruhetag des Friseurhandwerks aufeinander. Aus diesem (nun wirklich an den Haaren herbeigezogenen) Anlass gibt es hier mal wieder eine kleine Grafik aus dem Google Ngram Viewer zur Entwicklung der Bezeichnungen Fris(eu|ö)se und Fris(eu|ö)rin:

Friseuse vs. Friseurin

Zu den sprachlichen Gründen dieser Entwicklung findet man Überlegungen bei Luise Pusch; bei Wikipedia ist auch ein Beitrag (PDF) von Gerhard Müller verlinkt. In Duden online wird Friseuse im übrigen „nur“ als veraltet bzw. umgangssprachlich, nicht als abwertend oder negativ gekennzeichnet. Letzteres könnte aber ja durchaus der Grund für Ersteres sein. Ob daran die Masseuse, die Mantawitze des ausgehenden 20sten Jahrhunderts, beides oder etwas ganz anderes schuld ist, werden wir heute nicht mehr endgültig klären. Ich mache jetzt auch Ruhetag.