Deutsch: Kater (19. Jh., Studentenspr. zu Katarrh ‚Schleimhautentzündung‘)
Niederländisch: kater (zu dt. Kater)
Englisch: hangover (wörtlich ‚Überhang, Überrest‘)
Dänisch: tømmermænd (wörtlich ‚Zimmermänner‘)
Schwedisch, Norwegisch: bakrus (wörtlich ‚Hinter-Rausch‘)
Spanisch: resaca (wörtlich ‚Brandung‘)
Französisch: gueule de bois (wörtlich ‚Holzmund, Holzmaul‘)
Italienisch: postumi della sbornia (wörtlich ‚Rausch-Nachwirkungen‘)
Russisch: похмелье (translit. pochmel’e, wörtl. ‚vom Rausch/vom Hopfen‘)
Polnisch: kac, kacenjamer (zu dt. Katzenjammer)
Tschechisch: kocovina (zu kočičina (deonymisch) und unter Einfluss von dt. Kater [Quelle1, Quelle2])
Türkisch: akşamdan kalma (wörtlich ‚Überrest vom Abend‘)

(aus unterschiedlichen Quellen, darunter Wikipedia und Wiktionary, dict.cc, dict.leo.org u.a.m.)

PS: Die Motivation zu diesem Post hat nichts mit seinem Inhalt zu tun.