Das Institut für Deutsche Sprache (IDS) hat das Programm seiner kommenden Jahrestagung veröffentlicht. Das ist nicht irgendeine, nein, es ist die 50. Jahrestagung, zum 50-jährigen Bestehen des Instituts, und ihr Titelthema lautet „Sprachwissenschaft im Fokus. Positionsbestimmungen und Perspektiven“. Bei einer Zahl wie „50“ weht ein Hauch von Erhabenheit und Bedeutungsschwangerschaft durch die Mannheimer Quadrate, und so will ich an dieser Stelle in aller Kürze darauf hinweisen, dass nicht weniger als drei Vorträge explizit die „Lexikographie“ oder das „Wörterbuch“ im Titel führen — auch wenn Wolfgang Klein postulieren wird: „Das Wörterbuch der Zukunft ist kein Wörterbuch“. Die weiteren Vorträge: „Lexikographie und die Dynamik des Lexikons“ (Stefan Engelberg) und „Wortgeschichtliche deutsche Lexikographie — Ideal und Wirklichkeit“ (Hartmut Schmidt). Die drei Vorträge finden übrigens alle am 12.03.2014 statt. Die Lexikographie scheint im Rahmen dieser Positionsbestimmung also gar keinen schlechten Stand zu haben.