Das PETA-Unwort des Jahres lautet Pelzernte.

Es wurde durch eine Online-Abstimmung ermittelt und setzte sich mit 41% der Stimmen vor Humanes Schlachten (28%) und Nutztier (12%) durch.

PETA zu diesem Unwort:

Der Begriff „Pelzernte“ lässt darauf schließen, dass Felle auf Bäumen wachsen und man den fertigen Pelz einfach nur noch pflücken/ernten muss. Die Realität der „Pelzernte“ hingegen ist grausam: Zu Beginn des Winters werden Millionen von Tieren vergast, erdrosselt, per Genickbruch oder analem Stromschlag getötet und nicht selten auch bei lebendigem Leib gehäutet.

Siehe auch im Lexikographieblog: PETA-Unwort des Jahres 2012

Advertisements