Nachdem die Online-Enzyklopädie Wikipedia zu einem Monopolisten zu werden droht – andere Enzyklopädien wie der deutsche Brockhaus oder die englische Encyclopædia Britannica sind bereits marginalisiert oder gänzlich vom Markt verdrängt worden –, gibt es jetzt innerhalb der EU-Kommission Überlegungen, die freie Enzyklopädie zu zerschlagen. Damit soll der Wettbewerb wieder angeregt werden.

Im Gespräch ist, wie dem Lexikographieblog exklusiv zugetragen wurde, eine Aufsplittung von Wikipedia in sechs Einzelprojekte: (1) A bis Ha, (2) bis Pi, (3) > Pi bis Z aber ohne Y, (4) nur Y, (5) alle Wörter, die mit komischen Sonderzeichen anfangen und (6) Tierkinder.

Die sechs Projekte sollen komplett unabhängig voneinander agieren und dürfen auch nicht mit Links in den Artikeln aufeinander verweisen. Der diensthabende EU-Hauptkommissar hat gestern bereits mit den Worten „Ja, jaja, genau!“ seine Unterstützung für diese Pläne angekündigt.

[Eig. Ber.]

Wikipedia zerschlagen